Sie sind hier: Aktuelles » 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Journal DRK vor Ort!

„DRK – Kein kalter Kaffee“ – das DRK wirbt für mehr Unterstützung

Rund 400 Tassen Kaffee und 200 Waffelherzen wurden von Aktiven des DRK-Kreisverbands und der Ortsvereine Osterode, Lasfelde und Eisdorf ausgegeben, zusammen mit Informationen über die vielfältige Arbeit des DRK in und um Osterode.

Anlässlich des diesjährigen Weltrotkreuztages schenkte das Deutsche Rote Kreuz unter dem Motto „DRK – Kein Kalter Kaffee“ am 06.05.2017 auf dem Martin-Luther-Platz in Osterode am Harz kostenlos Kaffee aus.

Rund 400 Tassen Kaffee und 200 Waffelherzen wurden von Aktiven des DRK-Kreisverbands und der Ortsvereine Osterode, Lasfelde und Eisdorf ausgegeben, zusammen mit Informationen über die vielfältige Arbeit des DRK in und um Osterode.

„Das Rote Kreuz braucht mehr Unterstützer – ob als Mitglied, Helfer oder Spender.“

Mit eben dieser Botschaft sind bundesweit Rotkreuzler rund um den Weltrotkreuztag am 8. Mai mit Kaffee-Aktionen unterwegs. Außerdem setzt das DRK die Kampagne „ZEICHEN SETZEN! mit einem neuem Plakat-Motiv fort. Das „Deutsche Rote Team“ wirbt für Engagement im Roten Kreuz: „Das Rote Kreuz ist auf Ehrenamt angewiesen, um als Hilfsorganisation flächendeckend in Deutschland agieren zu können“,  sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters anlässlich des Weltrotkreuztages 2017. „Auch angesichts der umfangreichen Palette unserer Angebote brauchen wir engagierte Helfer “.

Mehr über die Rotkreuz-Kampagne „ZEICHEN SETZEN!“ erfahren Sie unter: www.drk.de/zeichensetzen.

Um auf die Notwendigkeit der Ersten Hilfe hinzuweisen wurde von Dr. Passian ein Herz-Lungen-Wiederbelebungsmarathon gestartet. Bis 12.30 Uhr wurde durchgehend im 10minütigen Wechsel Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt.

Das DRK im  Kreisverband Osterode am Harz e.V.

Mit seinen knapp 5000 Mitgliedern und mehr als 550 Ehrenamtlichen leistet das DRK wertvolle Dienste für Hilfebedürftige. Ob in der Flüchtlingshilfe, im Katastrophenschutz oder im Rettungsdienst und Beratungsstellen, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie im Blutspendedienst - überall nimmt das Deutsche Rote Kreuz gesellschaftlich wichtige und notwendige Aufgaben wahr. 

Hintergrund zum Weltrotkreuztag

Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Begründer Henry Dunant geboren. Auf seine Initiative begann vor 153 Jahren die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, zu der inzwischen weltweit 190 nationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften gehören. Dunants Geburtstag wird alljährlich international als Weltrotkreuztag begangen.

 

17. Mai 2017 11:17 Uhr. Alter: 181 Tage