EinsatzstrategieEinsatzstrategie

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettungsdienst
  3. Einsatzstrategie

Einsatzstrategie

Der Landkreis Göttingen hat mit der Durchführung des Rettungsdienstes im Gebiet des Altkreises Osterode am Harz das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und den Arbeiter Samariter Bund (ASB) beauftragt, des weiteren ist einem Privatunternehmen die Durchführung von Krankentransporten genehmigt worden. Das DRK betreibt die Rettungswachen in Osterode-Lasfelde und Herzberg, der ASB betreibt die Rettungswachen in Bad Lauterberg-Barbis und Bad Sachsa.

Im Gebiet des Altkreises Osterode am Harz kommt die "Nächste-Fahrzeug-Strategie" und die "Mehrzweckfahrzeug-Strategie" zur Anwendung. Die "Nächste-Fahrzeug-Strategie" sorgt dafür, daß jeweils das Fahrzeug, welches sich gerade am nächsten am gemeldeten Notfallort befindet, auch dorthin entsendet wird, unabhängig davon, wo das Fahrzeug eigentlich stationiert ist. Im Rahmen der "Mehrzweckfahrzeug-Strategie" werden Rettungstransportwagen (RTW) auch im Krankentransport für Nicht-Notfälle eingesetzt, um die Krankentransportwagen (KTW) in Einsatzstoßzeiten zu unterstützen. 

Fahrzeugvorhaltung

Unser Fuhrpark umfaßt auf unseren 2 Rettungswachen folgende Fahrzeuge:

  • 5 Rettungstransportwagen (RTW)
  • 2 Krankentransportwagen (KTW)
  • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)
  • 1 Reserve-RTW
  • 1 Reserve-NEF

 Standorte unserer 2 Rettungswachen:

  • Osterode (im Stadtteil Lasfelde)
  • Herzberg (im Zentrum)